Traumziel Sansibar – Freiheit im Indischen Ozean

Urlaub in Sansibar 2021

Traumferien in Sansibar

Der halbautonome Teilstaat Sansibar in Ostafrika gehört zu Tansania und ist derzeit für Ferienreisen besonders beliebt. Traumhafte Strände und fantastische Hotels machen deine Ferien zu einem Traumurlaub!

Sansibar kann noch als Newcomer auf dem Reisemarkt bezeichnet werden, auch wenn schon immer Touristen die wunderschöne, exotische Inselgruppe besuchten. In diesem Jahr halten die Reiseveranstalter besonders viele Angebote für dieses Traumziel parat.

Warum Urlaub in Sansibar?




Die Inselgruppe Sansibar ist für afrikanische Verhältnisse sehr sicher. Kriminalität gibt es zwar, aber sie beschränkt sich vorwiegend auf die in Ferienregionen fast überall auf der Welt vorkommenden Diebstähle. Schwere Delikte sind hier kaum bekannt. Mit einer Ausnahme:

Selbst ernannte Touristenführer können mächtig aufdringlich werden. Sie möchten dir aber nicht die Schönheiten ihrer Heimat zeigen, sondern wollen Drogen an Mann oder Frau bringen. Das ist in einem muslimischen Land besonders gefährlich. Das Gesetz greift mit voller Härte durch.

Sansibars Strände bieten alles, was du dir von einem exotischen Badeurlaub wünschst: Sie sind scheinbar endlos, sauber und locken mit feinstem, weissem Sand. Gesäumt von Palmen fühlst du dich hier wie im Paradies! Sansibars Strände können an Schönheit locker mit den Seychellen oder den Malediven mithalten.

Es werden, wie wohl überall, wo Touristen willkommen sind, Ausflüge, Sportmöglichkeiten, Wellness und viel Platz für Entspannung geboten. Die erstklassigen Hotelanlagen sind nur einen Steinwurf von den schönsten Stränden entfernt.

Besonders empfehlenswert sind der Nungwi Beach, der Kiwengwa Beach und der Kendwa Beach.

Sansibar ist 2021 ein Lieblingsreiseziel für alle, die ohne Maske unbeschwert ihren Urlaub verbringen möchten. Tansania, und so auch Sansibar, blieben von der Krise verschont. Die Tourismusbranche freut es, sie hat viel zu tun: Vor allem aus Russland strömen aktuell die Touristen hierher.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten gehören natürlich auch zu einem Strandurlaub dazu.

Was unternehmen in Sansibar?

  • Mache einen Ausflug in die Hauptstadt und vor allem nach Stone Town. Das ist der älteste Stadtteil von Sansibar-Stadt. Die Hauptstadt ist durch die unterschiedlichsten kulturellen Einflüsse geprägt und die Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe: Die meisten der malerischen Gebäude wurden aus hellem Korallenstein gebaut.
  • Der einstige Sultans-Palast war bis 1964 Sitz der Regierung und beherbergt heute ein interessantes Museum. Exponate zeigen das Leben der Königsfamilie.
  • Neben der Kirche findest du ein einzigartiges Museum, das aus einer besonders düsteren Zeit berichtet: Menschenhandel und Sklaverei unter osmanischer Herrschaft.
  • Einkaufsbummel in der Altstadt: Gewürze, Kunst und Handarbeiten werden vor allem auf vielen Märkten angeboten. Auch in kleinen Läden kannst du so manches Unikat entdecken.
  • Frische Lebensmittel findest du auf dem Darajani-Markt, den du unbedingt besuchen solltest!
  • Lohnend ist ein Ausflug zur Prison Insel, der Insel, die ehemals als Gefängnis diente. Hier gibt es neben diversen Ferienwohnungen auch ein schönes Hotel.
  • Bekannt ist die Insel zudem wegen ihrer beeindruckenden Riesenschildkröten.
  • Es lohnt sich, zu schnorcheln und sich von der farbenprächtigen Unterwasserwelt Sansibars verzaubern zu lassen.
  • Und abschliessend noch ein Tipp: Zieht die Wanderschuhe an und begebt euch auf Abenteuersuche in den Jozani Chwaka Nationalpark! (Diesen stellen wir in Kürze in einem separatem Beitrag vor).




Beste Reisezeit für Sansibar

Auf Sansibar herrscht tropisches Klima. Hier findet ihr Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad. Dank der Monsunwinde gibt es zwei Regenzeiten und zwei Trockenzeiten.

Regenzeiten auf Sansibar: März bis Mai, dann können auch kräftige Winde für unangenehme Abkühlung sorgen. Es wird recht ungemütlich.

Weniger intensiv fällt die Regenzeit auf Sansibar zwischen November und Dezember aus. In dieser Zeit kann es tagsüber schwül sein und nachts kaum abkühlen.

 

Redaktion Hotelmagazin

 

Ausführliche Informationen für deine Reisevorbereitung:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.