Rezept aus Jamaika: Gebratene Ananas und Datteln

Rezept aus Jamaika mit Ananas und Datteln

Gebratene Ananasstücke und Datteln mit einem Käse-Curry-Dip

Eine nicht alltägliche Vorspeise sind gebratene Früchte mit einem pikanten Dip. Folgendes Rezept erinnert an Ferien in der Karibik, es stammt aus Jamaika.

Die Zutaten

  • 10 Datteln
  • eine Babyananas
  • 150 Gramm Bacon
  • Je 75 Gramm (jeweils ein halber Becher) Naturjoghurt und Frischkäse
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Tomaten
  • 1 Lauchzwiebel
  • und zum Würzen Salz, Pfeffer sowie ein Teelöffel Currypulver

Die Zubereitung ist einfach und gelingt wirklich immer:

Zuerst wird die Ananas geschält, in Scheiben und dann in mundgerechte Stücke geschnitten. Aus den Datteln werden die Steine entfernt. Sowohl Ananasstücke als auch die entsteinten Datteln umwickelt man mit dem Bacon und befestigt diesen, indem man ihn mit einem Zahnstocher feststeckt oder mit Zwirn umwickelt.

Dann die Früchte in heissem Öl von allen Seiten anbraten, bis der Bacon schön knusprig ist und aus der Pfanne nehmen Zwirn oder Zahnstocker entfernen. In jede Frucht einen kleinen Holzspiess stecken und alle schön auf einer Platte anrichten.

Dazu wird folgender Dip serviert: Frischkäse und Joghurt miteinander verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Klein gewürfelte Tomaten und in ganz feine Ringe geschnittene Lauchzwiebel (Frühlingszwiebel) darunter mischen.

Alles zusammen servieren. Diese Vorspeise reicht für 4 Personen.

Pro Person ca. 320 kcal.

Rezept aus Jamaika
RonnyK / Pixabay

 

Eine Vorpeise aus Jamaika kennt nicht jeder, deshalb ist es eine nette Überraschung, diese gebratenen Früchte zu servieren. Für die Zubereitung braucht man nur eine Viertelstunde, aber die Wirkung ist gross! Meine Gäste sind immer wieder begeistert davon.

 

Maria Robina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.