Urlaub in Afrika – wo du sicher Ferien machen kannst

Sichere Länder in Afrika – traumhafte Reiseziele

Verfolgt man derzeit die Nachrichten, drängt sich schnell die Vermutung auf, dass Afrika insgesamt ein sehr unsicherer, kriegerischer und von Naturkatastrophen heimgesuchter Kontinent sei. Während nach wie vor viele Deutsche und Schweizer Touristen Ägypten, Marokko und Tunesien als Ferienziel wählen, suchen NGO Schiffe vor der Küste Libyens fast wöchentlich sichere Häfen zum Anlaufen. Und – finden diese in Afrika nicht. Das wirft kein so gutes Licht auf die nordafrikanischen Feriendestinationen.




 

Es ist verständlich, dass sich immer mehr Reiselustige fragen, ob man überhaupt noch nach Tunesien in die Ferien reisen kann, ob das farbenfrohe, geschichtsträchtige Marokko nicht aus den Ferienkatalogen verschwinden sollte und ob Ägypten sicher ist. Oder sollte man besser von diesen Reisezielen Abstand nehmen?

Grundsätzlich könnt ihr davon ausgehen, dass, wäre es gefährlich, in einem dieser Länder seine Ferienzeit zu verbringen, die Reiseveranstalter handeln würden. Ausserdem passt das EDA, also das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten, seine Reisewarnungen ständig an. Tunesien, Marokko und Ägypten könnt ihr derzeit ohne Bedenken buchen. Es gibt Gebiete, die zu meiden sind, aber diese werden vom EDA erwähnt. (Stand August 2019)

Die drei genannten Länder sind aber noch längst nicht alle beliebten Reiseziele in Afrika!

Afrikanische Länder für Pauschaltouristen

Sicher gehören jede Menge Abenteuerlust, Toleranz und Neugier dazu, als Backpacker oder mit dem Bike durch Afrika zu reisen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und die Organisation sowie eventuell vor Ort auftretende Schwierigkeiten lieber einem erfahrenen Reiseleiter überlässt, kann in Afrika ganz entspannt wundervolle Reiseziele entdecken. Südafrika und Namibia zum Beispiel sind nach wie vor sehr beliebte Urlaubsländer. Aber längst nicht die einzigen! Afrika ist kein vom Krieg gebeutelter Kontinent. Rundreisen und Safari machen den Urlaub in vielen Ländern und Regionen unvergesslich. Und wenn die Uhren mal etwas langsamer laufen und nicht alles so perfekt abläuft, wie von daheim gewohnt … so what! Du bist in den Ferien!

Es gibt wesentlich mehr interessante und einzigartige Destinationen in Afrika, als in einem einzigen Beitrag vorgestellt werden können. Deshalb findest du nachfolgend nur eine kleine Auswahl und zu einem späteren Zeitpunkt sicher noch weitere Reisetipps zum Thema Afrika.

Botswana – Safari und Erholung im Süden Afrikas

Reiseziel Botswana
designerpoint / Pixabay

Als eines der besten Reiseländer im südlichen Afrika gilt nach wie vor Botswana. Das Land ist bekannt für einmaligen Safariurlaub. Du wirst inmitten üppiger Vegetation garantiert viel Grosswild beobachten können, ursprüngliche Dörfer besuchen, uralte Felsmalerei bewundern und in komfortablen Lodges, Hotels oder Camps übernachten. Botswana hat sich auf europäische Touristen eingestellt und lässt sich gut mit einem Besuch Südafrikas oder Namibias verbinden. Botswana besticht mit einer artenreichen Flora und Fauna, verfügt als Binnenland aber über keinen Strand. Deshalb buchen viele Urlauber Safari in Botswana in Kombination mit Badeferien in einem der Nachbarländer.

Kenia – ein Klassiker für Afrikaliebhaber

Reiseziel Kenia
tomtom4167 / Pixabay

Kenia: Seit Jahrzehnten gehört das ostafrikanische Land zu den beliebtesten Fernreisezielen weltweit. Leider gibt es vor Ort viele Programme, die speziell für Pauschaltouristen angeboten werden und nicht sehr authentisch sind. Dazu gehören Tanzvorstellungen im Hotel oder organisierte Ausflüge in Dörfer, die nicht unbedingt das wirklich kenianische Leben widerspiegeln. Wer mag es den Kenianern verdenken, ist der Tourismus doch eine wichtige Einnahmequelle. Kenia gilt unter allen Reisezielen in Afrika als eines der familienfreundlichsten. Unendlich lange Sandstrände, freundliche Menschen, schöne Hotels und natürlich die enorme Vielfalt von Flora und Fauna, begeistern jeden, der dieses wunderschöne Land besucht.

Sansibar – eine märchenhafte Destination

Reiseziel Sansibar
guenter42 / Pixabay

Einerseits ist das muslimische Sansibar ein märchenhaftes Reiseziel in Afrika, anderseits kommen keine Besucherströme hier an. Die tropische Insel mit dem schneeweissen Sandstrand und glasklarem Wasser gehört zu Tansania. Sie liegt im Indischen Ozean und zählt über 1.155.50 Einwohner. Sansibar war früher einmal eines der reichsten Ländern der Erde, handelte mit Elfenbein, Gewürzen und Edelsteinen und war in der Welt hoch angesehen. Heute leben sehr viele Einwohner unter der Armutsgrenze. Besuchst du Sansibar, wirst du immer wieder Spuren der glorreichen Zeit entdecken. Und du darfst dich zwischen Küste und Regenwald auf eine sehr herzliche Gastfreundschaft freuen.

Ruanda – ein Traumziel in Afrika für Tierfreunde

Reiseziel Ruanda
skeeze / Pixabay

Auch Ruanda liegt in Ostafrika, es ist ein bergiges Land und wird nicht ohne Grund auch «Land der tausend Hügel» genannt. Berühmt ist vor allem der Vulkan-Nationalpark, der den vom Aussterben bedrohten Berggorillas und goldenen Affen eine Heimat bietet. Eine Attraktion des Parks sind zudem drei erloschene und sechs aktive Vulkane. Der Kiwusee lädt sportliche Touristen zu Bootstouren, Kajakfahrten und Strandsport ein. Auch Angeln kannst du hier und du wirst mit Sicherheit einen guten Fang machen. Neben dem Tourismus sind Tee und Kaffee wichtige Einnahmequellen Ruandas. Lodges und Hotels sind mit allem Komfort ausgestattet. Ruanda gilt noch als Geheimtipp und ist eines der schönsten Reiseziele in Afrika.

Äthiopien – vom Tourismus noch kaum beachtet

Reiseziel Äthiopien
PeterW1950 / Pixabay

Das bettelarme Äthiopien hat sich in den letzten Jahren ziemlich gemausert. Massentourismus kennt man hier noch nicht. Aber wer Urlaub in Äthiopien macht – meist werden das Backpacker sein – ist herzlich willkommen. Die Hauptstadt Addis Abeba zeigt sich enorm kontrastreich. In den letzten Jahren schossen Concept-Stores, Coffeeshops und Hipster-Bars regelrecht aus dem Boden. Die Hauptstadt Äthiopiens liegt auf 2.500 Metern über dem Meer und ist der Ausgangspunkt für unvergessliche Reisen im Land. Sehenswert in Äthiopien sind unter anderem die unzähligen, bunten, lebhaften Märkte, die weitläufige Landschaft und natürlich die Spuren seiner Geschichte, wie die berühmten Felsenkirchen von Lalibela.

Die Felsenkirchen von Lalibela in Äthiopien gehören zu den grössten aus Stein gehauenen Bauwerken der Welt.

 

Reiseziel Sudan?

Reiseziel Sudan
Scholie / Pixabay

Es gibt Länder, für die sind Reisewarnungen vorhanden und trotzdem zieht es Abenteurer dorthin. So findest du zum Beispiel im Internet verschiedene Reiseangebote und Reisetipps für den Sudan. Bevor du sehr exotische und touristisch kaum erschlossene Reiseziele planst, solltest du dich sehr gut über die aktuelle politische Lage informieren. Der Sudan soll hier nur als Beispiel dienen. Derzeit schreibt zum Beispiel eine Reiseseite, dass den Besucher eine magische Mischung aus Moderne, Geschichte und Tradition erwartet, während das EDA dazu sagt: «Von touristischen und anderen nicht dringenden Reisen nach Sudan wird abgeraten.»




Afrika ist ein faszinierender Kontinent und längst nicht in allen Ländern herrscht Krieg oder eine besondere Gefahrenlage. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du dich einer Rundreise anschliesst. Zumindest ist das eine gute Idee, falls du noch gar keine Erfahrung mit Reisen in Afrika hast. Ansonsten ist eine sehr gute Vorbereitung ebenso wichtig, wie unterwegs den gesunden Menschenverstand zu nutzen und auf dein Bauchgefühl zu hören.

Falls du Lust hast, von deiner Reise nach Afrika in einem Gastbeitrag zu berichten, nimm gerne mit mir Kontakt auf!

 

Sabine Itting