Urlaub in Polen liegt 2022 im Trend

Polnische Flusslandschaft

Polen – beliebte Destination in der Reisesaison 2022

Polen ist ein beeindruckendes Urlaubsland mit vielen unterschiedlichen Landschaftsformen,  von der Ostsee im Norden bis zum  Riesengebirge im Süden des Landes . Wer hier Kultur erleben will, der reist in die Städte Krakau, Danzig und Breslau. Und was in Polen immer wieder überrascht, ist die herzliche Gastfreundschaft der Bevölkerung! 

Die beste Reisezeit für Polen

Deutschlands Nachbarland im Osten überzeugt mit vielen Nationalparks zwischen Riesengebirge, Hoher Tatra und Ostsee. Großartig sind vor allem die Wanderdünen von Leba, die masurischen Seen und die Urwälder von Bialowieza. Große Ordensburgen, liebenswürdige Altstädte, gotische Kirchen, Barockpaläste, Renaissanceschlösser sowie aufregende Museen zeigen hier die bewegte Geschichte des Landes.
Polen ist vor allem vom Kontinentalklima Osteuropas und vom ozeanischen Klima Westeuropas geprägt, was zu hohen Temperaturschwankungen führt. Das Frühjahr ist hier oft unbeständig, aber meisten warm, der Sommer oft trocken und heiß, der sonnige Herbst ist die optimale Wanderzeit. Die Winter sind im Land gemäßigt. Jedoch ist es im Nordosten oft sehr schneereich und kalt.

Tatra Polen, Reiseziel
Für Naturliebhaber ein Muss. Die Tatra in Polen (foto: pixabay.com)

Warum Urlaub in Polen machen?

Polen zählt zu den beliebtesten Destiantionen 2022. Warum ist das so? Polen, welches als Land Kulturen unterschiedlicher Völker vereint, eignet sich sehr gut für Entdecker- und Entspannungsurlaub, denn die viele Reiseziele im Land erfüllen spezifische Urlaubswünsche. Gerade jetzt, während der Pandemie, kannst du in Polen recht entspannt reisen. Polen bietet alles, was sich Touristen und Erholungssuchende wünschen: herrliche Sandstrände, spannende Städte, unberührte Landschaften und eine nette Bevölkerung.

Polens Amazonien – die Sumpfgebiete des Narews

Polen verzeichnet mehr Besucher, als noch vor wenigen Jahren, aber trotzdem ist es nach wie vor immer für viele Urlauer ein unentdecktes Terrain. Dabei ist das Land ist besonders reich an Überraschungen, von denen  vielen von der Natur erschaffen wurden. Eine möchten wir dir kurz vorstellen. Wenn du während deiner Reise durch Polens die Gelegenheit hast, solltest du diese Region unbedingt besuchen!
Das polnisches Amazonien werden die bekannten Sumpfgebiete des Narews genannt. In den abgelegenen Gebieten im Osten des Landes mäandert der Narew. Hierbei erstreckt sich in den Sumpfgebieten, welche scheinbar nie zu Ende gehen, und zwischen den verzweigten Flussarmen, eine für viele Menschen unbekannte Welt. Jenes Wasserlabyrinth, welches aus Gewässern, unendlichen Sümpfen und Mooren besteht, ist die Heimat von mehr als 200 Vogelarten, von welchen 28 als bedroht gelten. Über 150 der Arten brüten in der Region des Polnischen Amazonas. Ein Paradies für Ornithologen! Suchst du also Ruhe und eine besondere Nähe zur Natur, dann nichts wie hin in die Sumpfgebiete des Narews!
.

Städtereise Warschau
Städtereise Warschau – beliebtes Reiseziel 2022 (foto: pixabay.com)

Welche Städte in Polen besuchen?
Die Kulturmetropole Krakau, die Universitätsstadt Breslau und die Hafenstadt Danzig sind beliebte Reiseziele n Polen. Für Städtereisen nach Polen wählen die meisten Reisenden allerdings die Hauptstadt Warschau.
Sie liegt an der Weichsel und  überzeugt mit der schimmernden Skyline, vielen Shoppingadressen sowie einer pulsierenden Klub- und Gastroszene. Die Hauptstadt ist das Herz Polens, die Großstadt vereint Moderne und die Historie auf vielfältige Weise und zeigt sich als wichtiges Wirtschaftszentrum des Landes, in welchem viele Fäden zusammenlaufen. Altehrwürdige Gebäude und Wolkenkratzer belegen die Entwicklung zu einer Großstadt mit all den historischen Erinnerungen. Warschau ist auch ein bedeutendes Zentrum für Bildung und Kunst. Museen, Universitäten und Theater reihen sich an dieser Stelle aneinander. Die Altstadt Warschaus als UNESCO-Weltkulturerbe bietet viele Sehenswürdigkeiten wie den Schlossplatz, den Palast unter einem Dach aus Blech und das Königsschloss.
.

Die Seele baumeln lassen an Polens Ostseestrand

Die Ostseeküste Polens zieht sich von Osten nach Westen. Städte, wie Swinemünde, Kolberg, Danzig, Rowy und Misdroj laden zu einem Bade- oder Kururlaub ein. Hier gibt es wunderschöne Strände, große Häfen und jede Menge Restaurants und Bars. Aber auch ruhige Strandabschnitte und Buchen lassen sich in Polen problemlos finden. Vor allem in der Nebensaison kannst du auf langen Strandspaziergängen Erholung und Entspannung finden. Möchtest du allerdings in der Ostsee baden, solltest du die Sommermonate wählen.

Da einige polnische Regionen einst deutsches Gebiet waren, ist es relativ leicht, sich in Deutsch zu verständigen. Polen sind aufgeschlossen, hilfsbereit und humorvoll. Sie helfen dir gerne weiter, wenn du Auskünfte benötigst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.