Bärlauch-Gnocchi: Ein Klassiker aus der italienischen Küche mal anders

Gnocchi sind eine italienische Spezialität, die Sie ganz einfach zu Hause selber machen können. Jetzt im Frühling sollten Sie einmal Bärlauch-Gnocchi ausprobieren, die sind super lecker und eine schöne Abwechslung auf dem Teller.

Bärlauch-Gnocchi: So werden sie gemacht

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 grosse Handvoll Bärlauch
  • 1 Becher Frischkäse
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 60 g gehobelten Parmesan
moigram / Pixabay

Und so einfach ist die Zubereitung:

Basilikum waschen, trockenschütteln und in ganz feine, kleine Streifen schneiden. Den Frischkäse, Bärlauch und die Eier verrühren und salzen und mit dem Mehl zu einem Teig verkneten. Diesen in Küchenfolie gewickelt eine halbe Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Teig in vier Portionen teilen, die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und die Teigstücke zu Rollen mit ungefähr 2 Zentimeter Durchmesser formen.

Teigstücke von etwa 1.5 Zentimeter abschneiden und der Gabel (Rückseite der Gabelzinken) das typische Muster eindrücken.

Salzwasser zum Sieden bringen und darin portionsweise die Gnocchi ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Mit einer Schöpfkelle herausnehmen, abtropfen lassen und auf die Teller verteilen. Den Parmesam darüber geben und mit Beilagen nach Wunsch servieren.

Pro Portion haben Bärlauch-Gnocchi etwa 400 kcal.

 

Maria Robina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.